Blink, blink statt Bling-Bling: Alcatel A5 LED im Kurztest

Lichtorgel für die Hosentasche

Alcatel A5 LED

Always-on-Displays waren gestern. Das neue Alcatel A5 zeigt euch dank 35 LEDs auf der Rückseite mit farbenfrohen Animationen an, ob gerade eine WhatsApp-Nachricht, ein Facebook-Like oder ein neues Snap eingegangen ist. Wahlweise blinken die LEDs aber auch einfach nur im Takt eurer Musik. Cooles Gadget oder einfach nur peinlich? Ein Kurztest.

Inhaltsverzeichnis

  1. Alexa-Support
  2. Technische Daten
  3. Preis und Verfügbarkeit
  4. Fazit
  5. Datenblatt

Mit diesem Smartphone seid ihr der Mittelpunkt jeder Party! Das neue Alcatel A5 sieht zwar auf den ersten Blick bieder aus, mutiert aber per Tastendruck zur Lichtorgel. Das Cover des Smartphones schmücken nämlich 35 LEDs. Diese leuchten passend zur Musik, die ihr gerade abspielt. Das Prinzip erinnert an den Bluetooth-Lautsprecher Pulse von JBL.

Das LED-Cover kann aber noch mehr: Geht eine WhatsApp-Nachricht ein, formen die LEDs auf der Rückseite ein grünes "W", das sich von links nach rechts über das Cover bewegt. Bei einer Facebook-Benachrichtigung ist es ein blaues "F" und bei einem Snap ein gelbes "S". Auch Mails und Anrufe zeigt euch das Cover durch eine Animation an. Eine clevere Alternative zu den Always-on-Display, die in immer mehr Smartphones zum Einsatz kommen.

Alcatel A5: LED-Show

Ob außer Facebook, Snapchat, WhatsApp, Mail und Anrufen auch weitere Arten von Benachrichtigungen auf dem Cover angezeigt werden, konnte uns Alcatel auf dem MWC noch nicht sagen. Wer mag kann aber das LED-Cover farblich an den Wallpaper seines Smartphones anpassen. Laut Alcatel soll sich die farbenfrohe Lichtshow übrigens nicht negativ auf die Akkulaufzeit des Smartphones auswirken. Schließlich seien LEDs äußerst stromsparend und die Beleuchtung sei auch nicht ständig aktiv. Der Akku des Alcatel A5 LED bietet eine Kapazität von 2.800 Milliamperestunden und ist fest verbaut.

Wem das LED-Cover auf die Dauer übrigens zu exzentrisch ist, kann die Beleuchtung ausstellen oder wahlweise dem A5 ein anderes Cover überstülpen. Alcatel legt dem Smartphone ein Austauschcover in MetallicBlack (Schwarz) oder MetallicSilver (Silber) bei. Mit diesem ist das Smartphone dann auch gleich knapp drei Millimeter dünner.

Alexa-Support

Eine weitere Besonderheit: Alcatel hat in die Nutzeroberfläche des A5 Amazons Sprachassistenten Alexa integriert. Über ihn könnt ihr euch das Wetter oder eure Termine ansagen lassen, aber auch ein Taxi rufen oder die Lichter im Büro dimmen - vorausgesetzt ihr verfügt hier über smarte Lampen.

Unklar ist, ob das Gerät weltweit mit Alexa in den Handel kommen wird oder der Sprachassistent nur in ausgewählten Märkten zur Verfügung steht. In der deutschen Pressemitteilung zum Smartphone fehlte ein Hinweis auf Alexa.

Technische Daten

Was bietet das Alcatel A5 LED abseits des Leuchtdioden-Covers und Alexa? Unter dem leuchtenden LED-Rücken verbirgt sich angestaubte Hardware. Als Prozessor fungiert laut Datenblatt der Octa-Core-Prozessor MT6753 von MediaTek. Er stammt aus dem Jahr 2015 und kam bereits seiner Zeit nur in günstigen Smartphones zum Einsatz. Leistungstechnisch dürft ihr also nicht viel vom Alcatel A5 LED erwarten. Dem Chip stehen zwei Gigabyte Arbeitsspeicher zur Verfügung, der Gerätespeicher ist auf 16 Gigabyte begrenzt. Bei Bedarf kann er erweitert werden. Laut Datenblatt unterstützt das Alcatel A5 LED microSD-Karten mit einer Kapazität von bis zu 128 Gigabyte.

Als Display fungiert ein 5,2 Zoll großes IPS-Display. Dieses löst immerhin mit 1.280 x 720 Pixeln auf. Die Auflösung ist also ausreichend scharf, im Kurztest wirkte der Screen aber ziemlich blass. Ein krasser Kontrast zur farbenfrohen Rückseite.

Für Foto- und Videoaufnahmen steht eine 8-Megapixel-Kamera auf der Rückseite bereit - auch diese Auflösung wirkt nicht mehr zeitgemäß. Selifes nehmt ihr mit maximal fünf Megapixeln auf. Immerhin ist Unterstützung für LTE an Bord. Betriebssystem ist allerdings noch Android 6.0 Marshmallow und nicht die neue Version Android 7.0, wie sie etwa das preislich ähnlich angesiedelte und ebenfalls in Barcelona vorgestellte Moto G5 bietet.

Preis und Verfügbarkeit

Das Alcatel A5 LED soll ab Mai in Deutschland erhältlich sein. Die unverbindliche Preisempfehlung lautet 199 Euro.

Fazit

Ist das Alcatel A5 LED nun ein cooles Gadget oder einfach nur peinlich? Diese Frage muss wohl jeder für sich selbst beantworten. Auf jeden Fall ist das Alcatel A5 LED etwas für "Exzentriker". Wem also das notwendige Kleingeld für ein Bling-Bling-Smartphone fehlt, findet im "Blink, blink"-Smartphone eine Alternative. Angesichts der mageren Hardware-Ausstattung ist der Preis hierfür dennoch hoch.

Alcatel A5 LED
Alcatel A5 LED Alternativen

Zur besseren Einordnung und zum Vergleich haben wir die folgenden Alternativen zu Alcatel A5 LED hinterlegt.

Aktuelle Preise

Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt. und ggf. zuzüglich Versandkosten. Details zu den Angeboten finden Sie auf der jeweiligen Webseite/Shop.

Weitere Angebote anzeigen
8
Leserwertung

Hier könnt ihr das Produkt Alcatel A5 LED selbst bewerten.

Die Leserwertung beträgt 8 von 10 möglichen Punkten bei 9 abgegebenen Stimmen.
Vielen Dank für deine Bewertung!

Bestenlisten

Alcatel A5 LED wurde in folgende Smartphone-Bestenlisten einsortiert.

Alcatel A5 LED - Specs: Die technischen Daten im Überblick

Die nachfolgende Tabelle zeigt euch die wichtigsten technischen Daten des Alcatel A5 LED im Überblick. Eine detaillierte Auflistung findet ihr im technischen Datenblatt, um das Alcatel A5 LED mit anderen Smartphones zu vergleichen besucht unseren Handy-Vergleich.

Prozessor MediaTek MT6753
Display LCD IPS Color (16M) 720x1280px (5.2") 282ppi
RAM 2 GB
Gerätespeicher 16 GB
Akku 2.800 Milliamperestunden
Hauptkamera 8 Megapixel
Alle Details anzeigen

Das könnte dich auch interessieren

Einsortierung und Informationen zum Leihgerät

Es wurden die folgenden Schlagworte vergeben: Testbericht, Smartphone und Alcatel A5 LED.

zur
Startseite

zur
Startseite