Ping Calls: Der teure Trick mit dem Rückruf

So erkennt ihr die Masche

Alexander Kant - Profilbild
von Alexander Kant
Teilen

Zurzeit treten wieder sogenannte "Ping Calls" verstärkt auf. Dabei werdet ihr aus dem Ausland angerufen, doch es wird gleich wieder aufgelegt. Solltet ihr dann allerdings zurückrufen, fallen hohe Kosten an. Netzwelt verrät euch, wie ihr euch schützen könnt.

In diesem Fall war es ein Ping-Call mit der Nummer +212
In diesem Fall war es ein Ping-Call mit der Nummer +212 (Quelle: Screenshot/netzwelt)

Das Portal Mimikama warnt aktuell vor sogenannten "Ping Calls". Bei der "Ping Call"-Masche lassen Unbekannte euer Handy einmal kurz klingeln, dann wird sofort wieder aufgelegt, in der Hoffnung, dass ihr zurückruft. Doch das solltet ihr nicht, denn ein Anruf auf der angezeigten unbekannten Nummer kostet mitunter mehr als drei Euro pro Minute. Hinter solchen Anrufen steckt nämlich häufig eine gebührenpflichtige ausländische Nummer.

Beliebte Betrugsmaschen: So versuchen euch Betrüger im Netz auszutricksen

Jetzt ansehen

Gerne werden für Ping Calls Nummern genutzt, die deutschen Vorwahlen sehr ähnlich sind - etwa werdet ihr von einer Nummer, die mit "+1721" oder "+691" anfängt angerufen, dies ähnelt der Vorwahl von Frankfurt am Main (069) oder einer Handy-Vorwahl. Tatsächlich führt die Nummer aber in diesem Beispiel zu einem Anschluss in Mikronesien und Sint Maarten. Andere Nummernanfänge stammen außerdem häufig aus Nordafrika oder Osteuropa. Bedenkt jedoch, dass diese Nummern sich stetig ändern, warnt die Polizei Mittelhessen.

Gute Nachrichten für den Verbraucher: Um solche Verwechselungen zu verhindern, verpflichtet die Bundesnetzagentur Mobilfunkanbieter seitdem 15. Januar 2018 beim Anruf bestimmter ausländischer Nummern eine kostenlose Preisansage zuschalten, ihr könnt dann in solchen Fällen noch schnell auflegen, ohne dass euch Kosten entstehen. Diese Anweisungen gilt zunächst für 22 Länder, die zuletzt im Zusammenhang mit Ping Calls aufgefallen waren.

Gemeldete Nummern werden gesperrt

Erhaltet ihr einen Ping Call empfehlen wir die Nummer auf dieser Seite der Bundesnetzagentur zu melden. Sollten die Nummern schon für Abrechnung solcher "Ping Calls" gesperrt sein, findet ihr diese Rufnummern hier hinterlegt. Wurden Kosten berechnet, bekommt ihr diese zurückerstattet, wenn ihr euch beim Kundenservice meldet.

Aktuelle Betrugswarnungen - Phishing, Spam-Mails, Abofallen und Co.
Aktuelle Betrugswarnungen - Phishing, Spam-Mails, Abofallen und Co. Thema Gefälschte Rechnungen per E-Mail, Gewinnmeldungen via SMS oder WhatsApp-Trojaner. Auf dieser Übersichtsseite sammeln wir aktuelle Sicherheitswarnungen rund um die Themen Phishing, Spam-Mails Betrug und Abofallen. Jetzt lesen

Schützen könnt ihr euch trotzdem, denn bei Anrufen aus dem Ausland oder von einer unbekannten Nummer sollte man immer misstrauisch sein, wenn ihr die Nummer nicht persönlich kennt. Ruft am besten nicht zurück, wenn ihr euch nicht wirklich sicher seid, wem die Nummer gehört. Das erspart eine Menge Kosten und Nerven.

Beliebte Betrugsmaschen: So versuchen euch Betrüger im Netz auszutricksen

8 Einträge

Vorsicht! Mit diesen Maschen versuchen euch aktuell Betrüger im Netz auszutricksen.

Jetzt ansehen
Bei neuen Artikeln zu Aktuelle Betrugswarnungen benachrichtigen? Nein, Danke

Das könnte dich auch interessieren

  1. Gastkommentar · 

    Diese Nummer hatte mich angerufen. Aua Lybien. Ich bin auch Vodafone Kunde. Gruß

  2. Gastkommentar · 

    Danke schön für den Hinweis, habe mich die Tage schon gewundert von was für Nummern ich angerufen wurde. Mindestenszwei mal gab es einen Warnhinweis von der App Das Örtliche. Zum Glück oder Pech für die Anrufer, rufe ich mir unbekannte Nummern nicht zurück.

Informationen zum Artikel

Dieser Artikel wurde mit den Schlagworten Ratgeber: Sicherheit, Sicherheit und Aktuelle Betrugswarnungen versehen.

Links zum Artikel

zur
Startseite

zur
Startseite