Phishing: Auf diese gefälschten Mails fallen Nutzer am häufigsten herein

Die menschliche Schwachstelle

Alexander Kant - Profilbild
von Alexander Kant
Teilen

Phishing-Mails sind in der Online-Welt allgegenwärtig und auch wir berichten über die gefälschten Mails fast täglich. Das Ziel ist hierbei immer dasselbe - eure sensiblen Daten. Das IT-Sicherheitsunternehmen "KnowBe4" hat nun in einem Quartalsbericht die Top 10 Phishing-Mail-Themen veröffentlicht, auf die Nutzer weltweit am häufigsten hereinfallen.

Phishing-Attacken sind eine der größten Gefahren, die im Netz lauern.
Phishing-Attacken sind eine der größten Gefahren, die im Netz lauern. (Quelle: Kluva/depositphotos.com)

Phishing ist die wohl kreativste, aber auch effektivste Waffe von Hackern. Jährlich entstehen alleine im Online-Banking-Bereich laut dem Portal Statista Schäden von über 10 Millionen Euro. Weltweit werden für 2018 laut dem IT-Security-Unternehmen KnowBe4" die Schäden auf über 7 Milliarden Euro durch Phishing geschätzt - private Nutzer sind hierbei nicht einberechnet.

Schwachstelle Mensch

Die Schwachstelle Mensch spielt den Betrügern häufig in die Karten. Sei es eine angebliche Mail von Amazon oder von eurer Sparkasse - häufig sind diese dubiosen Mails nicht von einer seriösen Nachricht zu unterscheiden, außer in ein paar kleinen Punkten. Die Waffe der Hacker bleibt immer dieselbe. Sie hoffen, dass psychologische Auslöser, wie eine "Sperrung des Bank-Kontos", die Aufmerksamkeit für sich beanspruchen.

Das sind die Top 10 Phishing-Mails, auf die Nutzer hereingefallen sind.
Das sind die Top 10 Phishing-Mails, auf die Nutzer hereingefallen sind. (Quelle: knowbe4.com)

Als Stichwort fällt immer wieder "Social Engineering". Im Bereich Sicherheit sind dies zwischenmenschliche Beeinflussungen, mit dem Ziel, bei Personen bestimmte Verhaltensweisen hervorzurufen. Dazu zählen unter anderem die Preisgabe von vertraulichen Informationen. Häufig geben sich Hacker hierbei als eine andere Person oder als Autorität (der Sicherheitsdienst eurer Bank) aus.

Die Top 3 Phishing-Mails

Genau auf diese autoritären "Social Engineering"-Methoden fallen die meisten Nutzer laut "KnowBe4" am häufigsten herein. Die Top 3 bilden hierbei angebliche Passwort- und Sicherheitsmeldungen - sei es nun in Unternehmen oder im privaten Umfeld. Wobei es in der Firma noch weitreichendere Probleme mit sich bringen kann, da hier mit sehr vertraulichen Informationen gehandelt wird.

Phishing-Ratgeber: So erkennt ihr gefälschte E-Mails von Banken, DHL, Amazon und Co.
Phishing-Ratgeber: So erkennt ihr gefälschte E-Mails von Banken, DHL, Amazon und Co. Artikel Schutz vor Betrug und Abofallen In diesem Ratgeber erklären wir, anhand welcher Kriterien ihr eine gefälschte E-Mail erkennen könnt. Außerdem geben wir euch Tipps für den richtigen Umgang mit Phishing-Mails an die Hand und zeigen, was zu tun ist, wenn ihr auf eine Fake-E-Mail hereingefallen seid. Hier klicken

Doch, auch wenn manchmal eine Phishing-Mail in der Eile übersehen wird, könnt ihr diese an verschiedenen Indizien erkennen. Welche dies sind, erfahrt in unserem verlinkten Phishing-Ratgeber. Wollt ihr außerdem immer auf dem neuesten Stand über Betrugswarnungen bleiben, verfolgt unseren verlinkten Newsticker.

Beliebte Betrugsmaschen: So versuchen euch Betrüger im Netz auszutricksen

8 Einträge

Vorsicht! Mit diesen Maschen versuchen euch aktuell Betrüger im Netz auszutricksen.

Jetzt ansehen
Bei neuen Artikeln zu Aktuelle Betrugswarnungen benachrichtigen? Nein, Danke

Das könnte dich auch interessieren

Informationen zum Artikel

Dieser Artikel wurde mit den Schlagworten Internet, Phishing, Sicherheit und Aktuelle Betrugswarnungen versehen.

Links zum Artikel

zur
Startseite

zur
Startseite