Adobe Acrobat Reader DC

Das Standardprogramm für das PDF-Format

Download

Mit dem Adobe Reader lassen sich PDF-Dokumente öffnen, signieren, ausfüllen und kommentieren. Im PDF-Format vorliegende Dokumente sind über viele Betriebssysteme hinweg einsatzbereit. So eignet sich das Format besonders für Bewerbungen, Zertifikate und ähnliches.

Inhaltsverzeichnis

  1. Aktuelle Neuerungen
  2. Das kann die Software
  3. Alternativen zu Adobe Acrobat Reader DC
  4. Das meint die netzwelt-Redaktion
  5. Systemvoraussetzungen

Adobe Acrobat Reader DC: Aktuelle Neuerungen

Aus Adobe Reader wird Acrobat Reader DC: Einhergehend mit dem Namenswechsel versorgt Adobe den verbreiteten PDF-Reader mit einer Cloud-Funktion, über die sich Inhalte ablegen und teilen lassen. Die "Document Cloud" ist für "Creative Cloud"-Nutzer kostenlos. Weitere Informationen zum aktuellen Update an dieser Stelle.

Das kann die Software

Mit Adobe Adcrobat Reader können Sie einerseits natürlich PDFs so ansehen, wie die Dokumente ursprünglich eingescannt oder Texte geschrieben wurden. Andererseits können Sie nach Wörtern in Anmerkungen, Lesezeichen, Formularfeldern und Metadaten suchen. Adobe Reader installiert sich mit einem PlugIn in alle gängigen Internet-Browser. Somit können Sie PDF-Formulare direkt online lesen, ohne dass der Reader separat geöffnet wird.

» Die besten Programme in "PDFs erstellen, bearbeiten & umwandeln" » Download-Charts: Die besten Downloads » Updates: Diese Programme wurden aktualisiert

Bilder und Texte in den PDF-Files lassen sich mithilfe eingebauter Tools auch auswerten, und das auf unterschiedlichen Plattformen; nicht nur auf PCs, sondern auch auf einem Nokia Smartphone oder Nokia Communicator (Adobe Reader für Symbian OS). Der Adobe Reader für Palm OS dagegen sorgt dafür, dass die Dokumente auch auf den kleinen Displays von Palm Handhelds sauber und originalgetreu dargestellt werden. Das kostenlose Tool hat eine deutschsprachige Oberfläche.

Alternativen zu Adobe Acrobat Reader DC

Das meint die netzwelt-Redaktion zu Adobe Acrobat Reader DC

Auch wenn es mittlerweile viele Programme gibt, die PDFs lesen und auswerten können, ist der Adobe Reader - das Original - nach wie vor erste Wahl für Heim- und Firmen-PCs. Das Programm ist einfach zu bedienen und öffnet PDF-Dokumente superschnell und sauber - und das auf unterschiedlichsten Plattformen. Die Cloud-Funktion hebt das Programm zudem von der Konkurrenz ab.

Systemvoraussetzungen für Adobe Acrobat Reader DC

Adobe Reader in der Version 11 läuft unter Windows XP, Windows 2003 Server, Windows Vista, Windows 2008 Server, Windows 7 und 8 sowie unter Mac OS X.

Adobe Acrobat Reader DC Download

HTML-Link zum Download

Wenn ihr auf den Download von Adobe Acrobat Reader DC verlinken möchtet, könnt ihr euch hier einen entsprechenden Link generieren lassen. Wählt dazu einfach den gewünschten Stil und kopiert euch den Sourcecode aus dem Textfeld.

Ihr könnt die Download-Buttons auf eurem Server hosten oder direkt auf die Bilder unseres Servers verweisen. Falls Ihr nur den Link benötigt, könnt ihr euch diesen aus dem Textfeld oder der Adresszeile des Browsers herauskopieren.

Vorschau
Adobe Acrobat Reader DC Download bei netzwelt.de
« Vorheriger Stil
Nächster Stil »

Sonderangebot für netzwelt-Leser:Spare 70% auf Driver Booster PRO! Optimiere deine PC-Leistung mit den aktuellsten Treibern!
zur
Startseite

zur
Startseite