Huawei P9 Lite im Test: Schneller, schärfer, größer, besser?

Nachfolger des P8 Lite im Praxis-Einsatz

Huawei P9 Lite - Teaser

Huawei bringt mit dem P9 Lite einen Nachfolger für seinen Verkaufsschlager P8 Lite auf den Markt. Die "Mini-Version" des aktuellen Flaggschiffs Huawei P9 ist schärfer, schneller und größer als der Vorgänger. Doch reicht dies um ähnlich erfolgreich zu sein? Ein Test.

Inhaltsverzeichnis

  1. Design und Verarbeitung
  2. Ausstattung, Leistung und Bedienung
  3. Sprachqualität und Akkulaufzeit
  4. Kamera und Klang
  5. Preis und Verfügbarkeit
  6. Fazit & Alternativen
  7. Datenblatt

Das P8 Lite war für Huawei ein Meilenstein. Binnen neun Monaten gingen knapp 10 Millionen Exemplare des günstigen P8-Ablegers über die Ladentheke. Die Mehrheit davon außerhalb Chinas. Ein Zeichen dafür, dass der einstige Auftragsfertiger mittlerweile zu den Global Players im Smartphone-Markt zählt. Mit dem P9 Lite soll diese Erfolgsgeschichte nun fortgeschrieben werden.

Design und Verarbeitung

Am Konzept des Smartphones hat Huawei kaum etwas geändert. Auch beim P9 Lite verpackt der chinesische Hersteller wieder Mittelklassen-Hardware in einem edlen Gehäuse, dass optisch an das Spitzenmodell Huawei P9 angelehnt ist.

Auf den ersten Blick lassen sich beide Modelle kaum voneinander unterscheiden. Kennern dürften jedoch einige minimale Unterschiede ins Auge fallen: So besitzt das Display des P9 Lite keine abgerundeten Kanten, sondern geht gerade in den Rahmen über. Dadurch entsteht im Vergleich ein größerer Rand um den Screen als beim Huawei P9. Die zweite Kameralinse auf der Rückseite ist zudem verschwunden. Das P9 Lite bietet keine Dual-Kamera von Leica, sondern nur eine ordinäre 13-Megapixel-Kamera. Dazu aber später mehr.

Auch bei der Verarbeitung müssen P9 Lite-Käufer Abstriche machen. Bei Huaweis "kleinem" Spitzenmodell besteht nur der Rahmen aus Metall, die Rückseite ist anders als beim P9 aus Kunststoff gefertigt. Wer es nicht weiß, wird dies jedoch nicht bemerken. Huawei hat dem Cover eine täuschend echte Metallic-Optik verpasst. Erhältlich ist das P9 Lite in den Farben Schwarz, Weiß und Gold.

Während die edle Optik sicherlich unter Smartphone-Nutzern viel Zuspruch finden wird, lässt sich über den Formfaktor streiten. Eine "Mini-Variante" ist das P9 Lite anders als der Vorvorgänger Ascend P7 mini definitiv nicht mehr. Mit den Abmessungen 146,8 x 72,6 x 7,5 Millimeter ist das Huawei-Smartphone fast so groß wie das Galaxy S7 Edge.

Ausstattung, Leistung und Bedienung

Dabei fällt die Bilddiagonale mit 5,2 Zoll deutlich kleiner aus als beim 5,5 Zoll großen Samsung-Smartphone. Der Screen des P9 Lite löst für die Preisklasse ungewöhnlich in Full HD auf. Dementsprechend scharf ist die Anzeige, an der es nichts zu bemängeln gibt.

Ebenso ungewöhnlich sind derzeit in dieser Preisklasse noch zwei weitere Features des Huawei P9 Lite: So verfügt das Smartphone zum einen über einen Fingerabdruckscanner auf der Rückseite und zum anderen über 3-Gigabyte-Arbeitsspeicher.

Der Fingerabdruckscanner auf der Rückseite dient wie beim großen Bruder zum Entsperren des Smartphones. Er kann aber auch dazu genutzt werden, um bequem durch die Mediengalerie zu scrollen, ein Selfie zu schießen oder die Benachrichtigungsleiste zu öffnen - ohne sich die Finger zu verrenken. Im Test arbeitete der Fingerabdruckscanner schnell und fehlerlos. Im nachfolgenden Video stellen wir euch den Scanner näher vor.

Huawei P9 Lite im Test

Der im Vergleich üppige Arbeitsspeicher des Huawei P9 Lite sorgt für eine durchgängige flüssige Performance: Selbst wenn viele Apps geöffnet sind, kommt der verbaute Octa-Core-Chip Kirin 650 nicht ins straucheln. Leistungstechnisch bewegt sich das P9 Lite auf dem Niveau des Galaxy S5 Neo.

Als Betriebssystem fungiert Android 6.0.1 Marshmallow, dem Huawei seine eigene Nutzeroberfläche Emotion UI 4.1 übergestülpt hat. Anders als Samsung, HTC und Co nimmt Huawei mit dieser massive Änderungen am User-Interface vor. So gibt es keinen App-Drawer mehr, stattdessen liegen alle Apps wie bei iOS auf dem Startbildschirm. Auch sonst hat sich Huawei einiges von Apple abgeguckt - etwa das praktische Kontrollzentrum auf dem Sperrbildschirm. Das Bedienkonzept der Emotion UI ist sehr durchdacht und gefiel uns im Test gut. Wer lieber das typischen Android Look & Feel bevorzugt, kann sich mit einem alternativen Launcher behelfen.

Für Nutzerdaten bietet das Huawei P9 Lite 16-Gigabyte-Gerätespeicher, davon stehen euch ab Werk jedoch nur knapp 10 Gigabyte zur Verfügung. Der Rest ist vom System und durch diverse Bloatware belegt. Diese lässt sich immerhin deinstallieren. Wer mehr Platz braucht, kann eine microSD-Karte in das P9 Lite einlegen. Die Verschmelzung des internen und externen Speichers zu einem Speicherplatz (Adoptable Storage) erlaubt das Huawei P9 Lite jedoch nicht.

Die besten Micro-SD-Karten für das Huawei P9 Lite
Die besten Micro-SD-Karten für das Huawei P9 Lite Bestenliste (Micro)-SD-Karten existieren in verschiedenen UHS-Klassen, Adapterversionen, Formfaktoren und Speicherkapazitäten. Für welche Speicherkarte ihr euch beim Kauf entscheiden solltet, klären wir in der Bestenliste. Jetzt anschauen

Sprachqualität und Akkulaufzeit

In Sachen Sprachqualität ist das Huawei P9 Lite nur Mittelmaß. Die eigene Stimme und Gesprächspartner klangen im Test sehr blechern. Umgebungsgeräusche wurden kaum gefiltert. Wahlweise kann das P9 Lite als Dual-SIM-Smartphone genutzt werden, dann müsst ihr jedoch auf die Möglichkeit verzichten den Gerätespeicher per microSD-Karte zu erweitern.

Als Energiespeicher dient wie beim Huawei P9 ein 3.000-Milliamperestunden-Akku. Er zeigt sich im Test ausdauernd. Je nach Nutzungsintensität ist eine Laufzeit von anderthalb bis zwei Tagen möglich. Wechseln lässt sich der Akku leider nicht. Mangels Unterstützung für Quick Charge 3.0 oder einer ähnlichen Technologie lädt das P9 Lite an der Steckdose quälend langsam. Im Test dauerte das Aufladen über drei Stunden.

Kamera und Klang

Für Foto- und Videoaufnahmen stellt das Huawei P9 eine 8-Megapixel-Frontkamera und eine 13-Megapixel-Kamera auf der Rückseite bereit. Anders als beim Huawei P9 ist Leica nicht an der Entwicklung dieser beteiligt gewesen. Dennoch liefert beide Kameras zumindest bei Tageslicht brauchbare Aufnahmen. Bei Dunkelheit und Dämmerung stößt das P9 Lite dann langsam an seine Grenzen.

Schick ist das Kamera-Interface. Durch Wischbewegungen von rechts und links erhaltet ihr schnellen Zugriff auf zahlreiche Optionen - ohne dass das Kamerabild dauerhaft durch tausende Symbole verdeckt ist. Einen Eindruck von der Bildqualität vermittelt euch die nachfolgende Mediengalerie.

Huawei P9 Lite: Kamera-Samples

4 Bilder
Zur Galerie

An der Unterseite befindet sich ein Lautsprecher. Er sorgt dank eines von Huawei entwickelten Verstärkerchips für einen ordentlichen Klang, sodass das P9 Lite auch zur Hintergrundbeschallung mit Musik oder Webradio taugt.

Huawei P9 Lite: Eure Probleme und Erfahrungen sind gefragt
Huawei P9 Lite: Eure Probleme und Erfahrungen sind gefragt Tipps Kinderkrankheiten und Co im Überblick Huawei hat für seine neuen Top-Smartphones P9, P9 Plus und P9 Lite viel Vorschusslorbeeren erhalten. Nun seid ihr gefragt. Wie zufrieden seid ihr mit den neuen Huawei-Smartphones? Schildert uns eure Erfahrungen und Probleme. Jetzt mitmachen

Preis und Verfügbarkeit

Das Huawei P9 Lite ist seit Mitte Mai in Deutschland erhältlich, die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers lautet 299 Euro, damit ist das P9 Lite etwas teurer als sein Vorgänger. Die aktuellen Amazon- und eBay-Preise findet ihr nachfolgend:

Huawei P9 Lite: Fazit

Schick und schnell 7.8/10

Das Huawei P9 Lite glänzt im Test durch flüssige Performance, zudem kann das Smartphone in dieser Preisklasse mit seinem Full HD-Screen und dem Fingerabdruckscanner punkten. Einzige Schwäche des Huawei P9 Lite ist die mäßige Sprachqualität.

Das hat uns gefallen

  • flüssige Performance
  • Fingerabdruckscanner
  • Full HD-Display

Das hat uns nicht gefallen

  • mäßige Sprachqualität
  • Akku lädt nur langsam
Testnote 7,8 von 10
Jan Kluczniok
Bewertet von Jan Kluczniok
9,0 / 10
Design und Verarbeitung
9,0 / 10
Ausstattung und Bedienung
5,0 / 10
Sprachqualität
8,0 / 10
Akkulaufzeit
8,0 / 10
Multimedia
Informationen zum Leihgerät

Das Testgerät wurde netzwelt leihweise von Huawei für zwei Wochen zur Verfügung gestellt.

Mehr zum Thema, wie wir mit Testgeräten verfahren, wie wir testen und den allgemeinen Leitfaden für unsere Redaktion findet ihr in unseren Transparenz-Richtlinien.

Aktuelle Preise

Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt. und ggf. zuzüglich Versandkosten. Details zu den Angeboten finden Sie auf der jeweiligen Webseite/Shop.

Weitere Angebote anzeigen
9
Leserwertung

Hier könnt ihr das Produkt Huawei P9 Lite selbst bewerten.

Die Leserwertung beträgt 9 von 10 möglichen Punkten bei 146 abgegebenen Stimmen.
Vielen Dank für deine Bewertung!

Bestenlisten

Huawei P9 Lite wurde in folgende Smartphone-Bestenlisten einsortiert.

Huawei P9 Lite - Specs: Die technischen Daten im Überblick

Die nachfolgende Tabelle zeigt euch die wichtigsten technischen Daten des Huawei P9 Lite im Überblick. Eine detaillierte Auflistung findet ihr im technischen Datenblatt, um das Huawei P9 Lite mit anderen Smartphones zu vergleichen besucht unseren Handy-Vergleich.

Prozessor HiSilicon Kirin 650
Display LCD IPS Color (16M) 1080x1920px (5.2") 424ppi
RAM 3 GB
Gerätespeicher 16 GB
Akku 3.000 Milliamperestunden
Hauptkamera 13 Megapixel
Alle Details anzeigen

Das könnte dich auch interessieren

Einsortierung und Informationen zum Leihgerät

Es wurden die folgenden Schlagworte vergeben: Testbericht, Smartphone, Huawei und Huawei P9 Lite.

Das Huawei P9 Lite wurde ursprünglich mit Android 6.0.0 "Android M" ausgeliefert. Mittlerweile ist für das Huawei P9 Lite die Version 7.0.0 "Android Nougat" verfügbar.

Links zum Thema
zur
Startseite

zur
Startseite