Hulu im Test: Netflix-Konkurrent für Serienfans

Streaming-Dienst mit Pay-TV-Charakter

Tjark Lorenzen - Profilbild
von Tjark Lorenzen
Teilen
Highlights werden einem direkt auf der Startseite angezeigt

Der Streamingdienst Hulu bietet eine große Auswahl an neuen und alten Filmen und TV-Serien. Offiziell ist das Angebot zwar nur in den USA nutzbar, über Umwege könnt ihr aber auch von Deutschland auf Hulu zugreifen. Lohnt sich der Aufwand oder ist man mit einem Netflix-Abo besser bedient? Unser ausführlicher Hulu-Test liefert die Antwort.

Inhaltsverzeichnis

  1. Filme und Serien im Angebot
  2. Besondere Highlights
  3. Abonnements und Preise
  4. Bedienung und Navigation
  5. Bild- und Tonqualität
  6. Unterstützte Geräte und Apps
  7. Weitere Einzeltests
  8. Fazit

Filme und Serien im Angebot

Wer Serien direkt nach US-Ausstrahlung sehen will, kommt um ein Hulu-Abo eigentlich nicht herum. Durch Deals mit Sendern wie NBC, ABC, The CW oder Fox findet man zahlreiche Produktionen bei Hulu, auf die man hierzulande Monate warten müsste. Brooklyn Nine-Nine, This is Us oder Modern Family: Die Auswahl kann sich sehen lassen. Natürlich muss man bedenken, dass alle Serien ausschließlich in englischer Sprachausgabe und mit englischen Untertiteln verfügbar sind.

Es stehen allerdings nicht alle Serien zur Verfügung. Sender AMC stellt beispielsweise "Preacher" und "Fear the Walking Dead" zur Verfügung, "The Walking Dead" oder "Breaking Bad" findet man jedoch nicht bei Hulu. Für das Angebot der Sender HBO, Showtime oder Cinemax muss man sogar ein ein eigenes Abo abschließen, diese Add-Ons kosten zwischen 8,99$ und 14,99$ im Monat.

Titel
Game of Thrones Staffel 1-7* Staffel 1-7* Staffel 1-7 Staffel 1-7*
Sherlock Staffel 1-4 Staffel 1-4* Staffel 1-4*
Fargo Staffel 1-3 Staffel 1-3* Staffel 1-3* Staffel 1-2
Modern Family Staffel 1-6 Staffel 1-9* Staffel 1-9* Staffel 4 Staffel 9
True Detective Staffel 1-2* Staffel 1-2* Staffel 1-2 Staffel 1-2*
American Horror Story Staffel 1-6 Staffel 1-7* Staffel 1-7* Staffel 1-6
Downton Abbey Staffel 1-6* Staffel 1-6*
Breaking Bad Staffel 1-5 Staffel 1-6* Staffel 1-6*
The Blacklist Staffel 1-4 Staffel 1-5* Staffel 1-5* Staffel 2&5 (jeweils eine Folge)
Sons of Anarchy Staffel 1-7 Staffel 1-7* Staffel 1-7* Staffel 1-4 Staffel 1-7
Fear The Walking Dead Staffel 1-4 Staffel 1-3* Staffel 1-3
The Mentalist Staffel 1-7* Staffel 1-7*
Vampire Diaries Staffel 1-6 Staffel 1-8 Staffel 1-8*
The 100 Staffel 1-5* Staffel 1-4 (5*)
Suits Staffel 1-6 Staffel 1-7* Staffel 1-7*
Pretty Little Liars Staffel 1-7 Staffel 1-7* Staffel 1-7*
How I Met Your Mother Staffel 1-9 Staffel 1-9 Staffel 1-9 Staffel 1-9
Vikings Staffel 1-5 Staffel 1-4* Staffel 1-4 Staffel 1-5
Westworld Staffel 1-2* Staffel 1-2* Staffel 1-2 Staffel 1-2*
Supernatural Staffel 1-10 Staffel 1-11 (12&13*) Staffel 1-13* Staffel 12
Grey's Anatomy Staffel 1-13 (14*) Staffel 1-14 Staffel 1-12 Staffel 14
House of Cards Staffel 1-5 Staffel 1-5* Staffel 1-5* Staffel 1-5
The Walking Dead Staffel 1-7 Staffel 1-7 Staffel 1-7* Staffel 1-7
The Big Bang Theory Staffel 1-10 Staffel 1-10 (11*) Staffel 1-10 (11*) Staffel 1-10
Two and a half Men Staffel 1-12 Staffel 1-12*
*miet- oder kaufbar Stand: Oktober 2017

Mittlerweile verfügt Hulu auch über ein stattliches Arsenal an Eigenproduktionen. Allen voran natürlich "The Handmaid's Tale", die dramatische Dystopie hat Hulu gleich mehrere Emmys und Golden Globes eingebracht und ist in Deutschland nur umständlich über T-Entertain zu sehen. Zu den anderen Hulu Originals gehören "Marvel's Runaways", "Difficult People" und demnächst auch die Stephen King-Serie "Castle Rock".

Filmtechnisch hat Hulu nicht ganz so viel zu bieten. Neuheiten wie "I, Tonya" mit Margot Robbie oder "Aus dem Nichts" von Fatih Akin lassen einen kurz hellhörig werden, insgesamt besteht das Angebot aber hauptsächlich aus Filmen, die schon ein paar Jahre auf dem Buckel haben. Das muss nicht schlecht sein, viele der Filme findet man aber auch bei deutschen Diensten wie Netflix oder Amazon Prime. Zudem ist die Anzahl der Filme nicht gerade üppig, Hulus Hauptaugenmerk liegt also klar auf den Serien.

Hulu hat sowohl neue als auch alte Filme im Angebot
Hulu hat sowohl neue als auch alte Filme im Angebot (Quelle: Screenshot Hulu)

Besondere Highlights

Nicht nur Serien und Filme lassen sich bei Hulu abrufen, auch Shows wie Saturday Night Live, The Tonight Show with Jimmy Fallon oder Keeping up with the Kardashians stehen zur Verfügung. Außerdem gibt es die US-Versionen von Shows wie The Voice oder The Bachelor zu sehen.

Wer sich die Serien, Filme und Shows nicht ganz ansehen will (und auf Kriegsfuß mit YouTube steht), der kann sich auch einfach Clips aus den jeweiligen Angeboten ansehen. Auch Trailer zu aktuellen Kinofilmen lassen sich bei Hulu ansehen.

Abonnements und Preise

Allgemein bietet der Streaming-Dienst zwei verschiedene Abo-Modelle. Mit dem "Limited Commercials"-Paket könnt ihr alle Inhalte des Diensts für 7,99 US-Dollar im Monat abrufen. Allerdings werden die Serien und Filme durch kurze Werbeblöcke unterbrochen. Für das "No Commercials"-Paket zahlt ihr 11,99 US-Dollar, habt aber, bis auf wenige Ausnahmen, keine Werbeunterbrechungen. Zudem stehen auch teurere Abo-Pakete zur Verfügung, die zusätzlich Live-TV beinhalten. Dieses Angebot kann in Deutschland jedoch nicht genutzt werden, selbst mit VPN.

Hulu kostenlos: So gehts mit Yahoo View
Hulu kostenlos: So gehts mit Yahoo View Testbericht  | Hulu-Partner Yahoo View stellt viele Episoden aktueller ABC-, FOX- und NBC-Serien kostenlos zum Streaming bereit. Wir haben getestet, wie gut das Angebot funktioniert. Zum Artikel

Mit einer deutschen Kreditkarte oder PayPal ist der Dienst momentan nicht buchbar, mit einem kleinen Trick, könnt ihr Hulu allerdings trotzdem aus Deutschland abonnieren. Bedenkt, dass sich der Preis eures Abos entsprechend erhöht, falls ihr euch für ein Angebots-Add-On der Sender HBO, Cinemax oder Showtime entscheidet.

Auch ein funktionierender VPN-Dienst ist für den amerikanischen Anbieter notwendig. Da Hulu genau wie Netflix mittlerweile allerdings aktiv gegen diese Verschlüsselungs-Anbieter vorgeht, funktionieren die meisten kostenlosen Anwendungen nicht mehr. Für unseren Test haben wir unsere IP über den Dienst NordVPN verschlüsselt. Hier gehen die Abo-Modelle ab 4 US-Dollar im Monat los.

Solltet ihr euch also entscheiden, Hulu ohne Werbung und mit allen drei Add-Ons nutzen zu wollen, müsstet ihr knapp 45 US-Dollar im Monat berappen, hinzu kommen die Kosten für den VPN-Dienst. Kann man aber auf die Add-Ons verzichten und mit ein wenig Werbung leben, ist das Hulu-Angebot mit seinen 7,99 US-Dollar recht erschwinglich.

Bedienung und Navigation

Damit Hulu auch auf deutschen Geräten funktioniert, muss erst ein passender VPN-Dienst eingerichtet werden, der die eigene IP in eine amerikanische umwandelt. Hat man diese Hürde überwunden, präsentiert einem der Anbieter eine Auswahl an populären Filmen, Serien und weiteren TV-Inhalten. Bestimmte Titel lassen sich über die Suche finden oder durch genrespezifische Kategorisierung eingrenzen.

Zwischen den verschiedenen Endgeräten ist der Wechsel bequem. Pausierte Inhalte, die man auf dem Desktop-PC gestartet hat, lassen sich auch nahtlos auf dem iPad wiedergeben.

Bild- und Tonqualität

Je nach eurer Bandbreite bietet der Streaming-Dienst auf dem Desktop-PC die Ausgabe in 480p oder 720p an. Einige Hulu Originals stehen auch in 4K zur Verfügung, allerdings nur über Playstation 4 Pro oder XBox One S. Auch in der App habt ihr, je nach Verbindungsqualität, die Wahl zwischen SD und HD. Soundfetischisten dürften nicht auf ihre Kosten kommen. Die Audio-Ausgabe erfolgt lediglich in Stereo.

Unterstützte Geräte und Apps

Der einzig "einfache" Weg Hulu in Deutschland zu empfangen, ist mit dem Desktop-PC. Doch auch hier braucht ihr einen funktionierenden DNS- oder VPN-Dienst. Da es die App nicht im deutschen Raum zum Download gibt, benötigt ihr für eure iOS- oder Android-Geräte zusätzlich einen US-Account. Auch die Einrichtung auf anderen Endgeräten wie dem Google Chromecast oder dem Apple TV bedeutet enormen zusätzlichen Aufwand und ist nur etwas für Technik-Enthusiasten.

Weitere Einzeltests

Hulu: Fazit

Solides Angebot, komplizierte Einrichtung 7/10

Hulu bietet sehr aktuelle Serien von fast allen amerikanischen TV-Sendern und eine durchschnittliche Filmauswahl. Auch die Fülle an Shows und Dokus gefallen. Der umständliche Zugriff aus Deutschland schmälert das Vergnügen allerdings. Außerdem ist der Preis, sollte man sich für das komplette Hulu-Angebot entscheiden, deutlich zu hoch. Für Serienfans, die mit Werbung leben und auf HBO verzichten können, ist Hulu aber ein Schlaraffenland.

Das hat uns gefallen

  • Aktuelles Serienangebot
  • Viele amerikanische Shows
  • Eigenproduktionen
  • Dokumentationen
  • Kino-Trailer und Clips

Das hat uns nicht gefallen

  • Zugriff aus Deutschland umständlich
  • Nur englische Sprachausgabe
  • Maximale Auflösung in 720p
  • Nur Stereo-Sound
  • Unter Umständen sehr teuer
Testnote 7,0 von 10
Tjark Lorenzen
Bewertet von Tjark Lorenzen
8,0 / 10
Bedienung
7,0 / 10
Angebot
7,0 / 10
Qualität
6,0 / 10
Extras
7,0 / 10
Preis-Leistungsverhältnis
Informationen zum Leihgerät

Mehr zum Thema, wie wir mit Testgeräten verfahren, wie wir testen und den allgemeinen Leitfaden für unsere Redaktion findet ihr in unseren Transparenz-Richtlinien.

6
Leserwertung

Hier könnt ihr das Produkt Hulu selbst bewerten.

Die Leserwertung beträgt 6 von 10 möglichen Punkten bei 41 abgegebenen Stimmen.
Vielen Dank für deine Bewertung!

Bestenlisten

Hulu wurde in folgende Video-Streaming-Dienste-Bestenlisten einsortiert.

Online-Videotheken im Vergleich: Die besten Video-on-Demand-Anbieter im Test
Online-Videotheken im Vergleich: Die besten Video-on-Demand-Anbieter im Test Bestenliste Was haben unterschiedlichen Video-Streaming-Dienste zu bieten? Netzwelt hat sich zu dieser Frage mit Netflix, Amazon Video, Maxdome, Sky Ticket und einigen weiteren Angeboten die wichtigsten Online-Videotheken unter die Lupe genommen und miteinander verglichen. Zur Bestenliste

Das könnte dich auch interessieren

Einsortierung und Informationen zum Leihgerät

Es wurden die folgenden Schlagworte vergeben: Internet, Hulu, Netflix, Video-Streaming-Dienste und Amazon Video.

Hulu im Zeitverlauf
1 von 4
  • Deutsches Hulu: Start der gemeinsamen Videoplattform ist unwahrscheinlich

    24.02.2011 Die von den Sendergruppen ProSiebenSat.1 und RTL geplante gemeinsame Videoplattform steht offensichtlich vor dem Aus. Das Bundeskartellamt hat gegenüber beiden Unternehmen starke Bedenken geäußert.

    Der Financial Times Deutschland (FTD) zufolge hat das Bundeskartellamt den beiden Sendergruppen signalisiert, dass es die Pläne für eine senderoffene Internetplattform nach dem Vorbild des US-Angebots Hulu nicht genehmigen werde. Sowohl ProSiebenSat.1 als auch RTL bestätigten gegenüber der FTD, dass sie eine vorläufige Einschätzung bekommen haben.

    Demnach sehe das Bundeskartellamt dabei offenbar kartellrechtliche Probleme. Auf Grund der starken Marktpositionen der beiden Sendergruppen habe das Kartellamt strenge Auflagen gefordert. Ein Sprecher der RTL-Mediengruppe Deutschland sagte gegenüber der FTD, dass die Vorstellungen des Amtes am Ende nicht akzeptabel gewesen seien.

    Bis zum 10. März können die beiden Sender jetzt eine Stellungnahme abgeben und wollen diese Möglichkeit auch nutzen, um dann die finale Entscheidung abzuwarten. Die Sender erklärten weiterhin, dass sie sich vorbehalten würden, die Entscheidung anschließend gerichtlich überprüfen zu lassen. Alles in allem scheint die Wahrscheinlichkeit, dass die Plattform zustande kommen wird, eher gering zu sein.

    Im August hatten ProSiebenSat.1 und RTL die Pläne einer gemeinsamen Plattform bekannt gegeben. Dabei sollte das Portal offen gestaltet werden und so auch für Angebote weiterer privater sowie öffentlich-rechtlicher Sender zur Verfügung stehen. Jeder Sender sollte dann selbst entscheiden, was er den Nutzern anbietet.

    Es war kein Bezahlmodell für das Anschauen der Inhalte vorgesehen. Stattdessen sollten die ausgewählten Sendungen bis zu sieben Tage kostenlos angeboten werden. Für den Nutzer hätte eine Plattform wie das amerikanische Hulu den Vorteil, dass er nicht mehr die einzelnen Mediatheken ansteuern muss.

Zurück
Weiter
zur
Startseite

zur
Startseite