Roccat Suora FX im Test: Ausgezeichnet verarbeitete Gaming-Tastatur

130-Euro-Keyboard ausprobiert

von Mirco Lang
Teilen
Die typischen mechanischen Schalter.

Die Suora FX von Roccat ist eine mechanische Gaming-Tastatur ohne großen Schnickschnack. Kann sie im Test den Kaufpreis von über 130 Euro rechtfertigen? Der Gesamteindruck ist positiv, doch an etwas überraschend müssen wir an einer Stelle doch Kritik üben.

Inhaltsverzeichnis

  1. Features
  2. Software
  3. Fazit & Alternativen

Mit Roccat geht ein Anbieter aus Deutschland ins Rennen um innovative Gaming-Hardware. Produziert werden die Geräte dennoch in Asien. Die Roccat Suora FX ist eine mechanische Tastatur im Standard-Layout und für einen aktuellen Straßenpreis von rund 130 Euro erhältlich. Den Preis rechtfertigt die Suora FX schon beim Auspacken: Hier wartet solides Metall auf Bewegungsbefehle und textliche Kreativität, das Gewicht spricht für sich.

Dabei verzichtet die Suora FX sogar auf den traditionellen Rahmen rund um Tasten und Basis. Optisch mag das Geschmackssache sein, aber diese Bauweise hat zumindest was Reinigung anbelangt deutliche Vorteile. Zudem lassen sich Tasten ganz einfach ohne Werkzeug entfernen und ersetzen. Natürlich ist nur die obere Platte aus Metall, der Unterbau bsteht aus Kunsstoff. Erfreulicherweise hat Roccat auch noch daran gedacht, der Tastatur ordentliche Klappstützen zu spendieren, die nicht gleich bei der kleinsten Bewegung einknicken. Ein ordentlich umflochtenes Anschlusskabel und Kabelmanagementführungen runden den guten äußeren Eindruck ab.

Roccat Suora FX in Bildern

6 Bilder
Zur Galerie

Viel wichtiger sind aber natürlich die Tasten. Roccat setzt beim vorliegenden Testmodell auf die typischen, seit vielen Jahren etablierten Cherry-MX-Schalter, hier in der Version MX Brown. Über die besten Tasten-Art lässt sich ewig streiten, das bleibt persönliche Vorliebe. Zudem gibt es viele Tastaturen mit alternativen Schaltern, weshalb die Art von uns nicht mit in die Wertung einbezogen wird. Doch klar ist: Die MX-Schalter an sich sind durchweg sehr gut. Wer es leise mag, liegt mit den MX Brown genau richtig. Wer die Tastatur nicht nur fürs Zocken nutzt, sondern auch viel schreibt, wird die MX Brown hingegen nicht unbedingt mögen.

Features

Wie die meisten mechanischen Tastaturen verzichtet auch die Suora FX auf ein Übermaß an Extratasten und Reglern, es finden sich lediglich ein paar zusätzliche Multimedia-Knöpfe und ein "Game-Mode"-Taster. Game-Modus heißt bei den meisten Herstellern, dass Tasten wie die Windows-Taste oder Kombinationen wie ALT+TAB deaktiviert werden, um nicht versehentlich das Spiel zu verlassen. Weitere Sonderfunktionen lassen sich natürlich softwareseitig auf reguläre Tasten legen.

Gaming-Mäuse im Test: 9 Modelle im Vergleich
Gaming-Mäuse im Test: 9 Modelle im Vergleich Bestenliste Ihr seid auf der Suche nach einer neuen Gaming-Maus für euren PC? Netzwelt hat für euch verschiedene Modelle getestet und miteinander verglichen. Dies sind die besten Mäuse für Gamer. Jetzt lesen

Beleuchtung ist gerade bei teuren Tastaturen ein nicht zu vernachlässigender Aspekt und Roccat löst das sehr zufriedenstellend. Es gibt die üblichen Effekte wie Welle, Atmen, Regen und darüber hinaus die Möglichkeit, Tasten individuell zu beleuchten. Das wichtigste Licht-Feature: Profile lassen sich an Programme binden, sodass ihr beispielsweise Steuertasten für ein Spiel oder Tastenkürzel für eine Bildverarbeitung automatisch beleuchten lassen könnt, sobald die zugehörige Exe-Datei gestartet wird. Das funktioniert dank der guten Treibersoftware SWARM ganz einfach.

Software

Bei der Installation war die Suora FX erstaunlich zickig: Über einen externen USB-3.0-Hub wurde sie nicht erkannt, über einen USB-2.0-Anschluss am Rechner auch nicht. Erst der dritte Versuch an einem USB-3.0-Port direkt am Rechner wurde sie dann aufgenommen - ein extrem seltenes Verhalten, das ansonsten nur gelegentlich bei günstigen Tastaturen vorkommt. Die zum Download angebotene SWARM-Version war dann nicht aktuell und musste erst ein Update holen. Dann musste ein Suora-Modul separat heruntergeladen werden. Dann ein Firmware-Update durchgeführt werden. Und einige Fehlermeldungen später startete dann endlich der Treiber auf dem Windows-7-Testsystem.

Mit Swarm liefert Roccat sehr gute Treibersoftware.
Mit Swarm liefert Roccat sehr gute Treibersoftware. (Quelle: netzwelt)

So nervig die Einrichtung auch war, einmal gestartet, zeigt sich SWARM von seiner guten Seite: Es können Profile erstellt, Makros zugewiesen und Tasten belegt werden und das Alles unter einer recht verständlichen Oberfläche. SWARM könnte sogar noch mehr, beispielsweise Ereignisse aus Spielen über die Tastaturbeleuchtung visualisieren - allerdings ist die Suora laut Kompatibilitätsliste nicht dazu fähig.

Roccat Suora FX: Fazit

Ein rundes aber nicht ganz günstiges Gesamtpaket 8/10

Die Roccat Suora FX überzeugt mit sehr guter Verarbeitung und toller Software, für knapp 130 Euro würde man sich aber vielleicht noch ein paar zusätzliche Tasten wünschen.

Das hat uns gefallen

  • Metallgehäuse
  • Cherry-MX-Schalter
  • Treiber

Das hat uns nicht gefallen

  • Kaum Zusatztasten
  • Einrichtung im Test problematisch
Testnote 8,0 von 10
Bewertet von Mirco Lang
9,0 / 10
Verarbeitung
7,0 / 10
Features
8,0 / 10
Software
Informationen zum Leihgerät

Das Testgerät wurde von netzwelt gekauft.

Mehr zum Thema, wie wir mit Testgeräten verfahren, wie wir testen und den allgemeinen Leitfaden für unsere Redaktion findet ihr in unseren Transparenz-Richtlinien.

Aktuelle Preise

Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt. und ggf. zuzüglich Versandkosten. Details zu den Angeboten finden Sie auf der jeweiligen Webseite/Shop.

Leserwertung

Hier könnt ihr das Produkt Roccat Suora FX selbst bewerten.

Bisher wurden keine Bewertungen abgegebenen.
Vielen Dank für deine Bewertung!

Bestenlisten

Roccat Suora FX wurde in folgende Tastatur-Bestenlisten einsortiert.

Gaming-Tastaturen im Test: 9 Aktuelle Modelle im Vergleich
Gaming-Tastaturen im Test: 9 Aktuelle Modelle im Vergleich Bestenliste Wir haben 9 aktuelle selbst ernannte Gaming-Tastaturen zwischen 30 und 180 Euro für euch getestet und miteinander verglichen. Wie viel Geld müsst ihr für ein vernünftiges Keyboard ausgeben? Netzwelt verrät es euch. Zur Bestenliste

Das könnte dich auch interessieren

Einsortierung und Informationen zum Leihgerät

Es wurden die folgenden Schlagworte vergeben: Gaming, Testbericht, Tastatur und Roccat Suora FX.

zur
Startseite

zur
Startseite