Die Sims 4: Cheats, Erweiterungen und PC-Systemanforderungen auf einen Blick

Die Sims 4

Pascal Wittkowski - Profilbild
von Pascal Wittkowski
Teilen

Die Lebenssimulation Die Sims 4 lässt euch den Alltag eigens erstellter Charaktere managen. Ihr baut ihnen Häuser, kleidet sie ein und begleitet sie auf ihrem Karriereweg. Das Spiel wurde von EA für PC, Mac, PS4 und Xbox One veröffentlicht und von The Sims Studio entwickelt. Wir zeigen euch auf einen Blick Infos zu Cheats, Erweiterungen und den PC-Systemanforderungen.

Die Sims 4 ist eine Lebenssimulation, in der ihr euch kreativ bei der Gestaltung eigener Gesellschaften ausleben könnt. Die Möglichkeiten reichen von der Erstellung einzelner Personen, den namensgebenden Sims, bis hin zum Management einer ganzen Nachbarschaft samt Gebäuden, Bewohner und ihren Tagesabläufen.

Einzelspieler und Mehrspieler in Die Sims 4

Obwohl Die Sims 4 eine Online-Komponente besitzt, ist die Simulation auch offline im Einzelspieler-Modus spielbar. Eine permanente Internetanbindung ist demnach nicht erforderlich. Auf der offiziellen Website steht eine Testversion des Spiels zum Download verfügbar.

Das große Gaming-Quiz
Das große Gaming-Quiz Frage 1 von 23
Wie heißt der Hauptcharakter des Western-Games Red Dead Redemption?

Als Nachfolger von Die Sims 3 setzt auch der vierte Teil wieder auf das Erstellen, Aufbauen und Managen eurer eigenen Gesellschaft. Ihr beginnt damit, erste eigene Sims zu erstellen, wobei ihr Kleidung, Frisuren und Lebensziele beliebig konfigurieren könnt. Im neu überarbeiteten Bau-Modus kreiert ihr dann erste Gebäude und richtet diese für eure Sims sein.

Später begleitet ihr die Karriere eurer Sims, nehmt Einfluss auf ihren Werdegang, ihre Beziehungen und erkundet mit ihnen die Nachbarschaft, um Beziehungen zu anderen Sims aufzubauen. Die Figuren können auch jederzeit den virtuellen Tod erleiden.

Kennzeichnend für den mittlerweile vierten Ableger der Reihe von EA ist das neue Mimik- und Gestik-System, das die Sims noch lebensechter wirken lassen soll. Auch Emotionen zeigen eure Figuren erstmals in Die Sims 4.

Im Gegensatz zum Vorgänger zeichnet sich das Spiel außerdem durch eine verbesserte KI (Künstliche Intelligenz) und eine Online-Galerie aus. Letztere fungiert als Community-Plattform, über die ihr eigens erstellte Haushalte, Grundstücke und Räume hochladen oder die von anderen Spielern herunterladen könnt. Dafür ist jedoch eine Internetverbindung erforderlich. Die Galerie ist seit Januar 2015 im Internet aufrufbar. Sie war auch zeitweise als App für iOS und Android verfügbar, wurde mittlerweile aber von EA auf unbestimmte Zeit aus dem Google Play- und dem iTunes-Store entfernt

Nach eigener Aussage haben die Entwickler vor, die App zu überarbeiten. Immer noch verfügbar ist hingegen der eigenständige Ableger für Smartphones, Die Sims Mobile.

So gebt ihr Cheats in Die Sims 4 ein

Wie schon in den Vorgängern, könnt ihr auch in Die Sims 4 viele verschiedene Cheats eintippen, die im Spiel hilfreiche und witzige Effekte auslösen. Um einen Cheat einzugeben, müsst ihr eine bestimmte Tastenkombination eingeben, die das Cheat-Fenster öffnet, in dem ihr dann den gewünschten Code eingeben könnt.

Auf dem PC müsst ihr gleichzeitig die Tasten "Strg", "Shift" und "C" drücken, auf der PS4 die Tasten R1, R2, L1 und L2 und auf der Xbox One die Tasten LB, LT, RB und RT.

Release: Für diese Plattformen ist die Sims 4 erschienen

Erstmals angekündigt wurde die Sims 4 am 19. August 2013 auf der Gamescom 2013. Die Erstveröffentlichung fand in Nordamerika am 2. September 2014 statt, während die Simulation in Europa, Asien und Australien zwei Tage später in den Handel kam. Britische Spieler mussten dann noch einen Tag länger auf den Release warten.

Die Sims 4 erschien zuerst für PCs mit Windows-Betriebssystem, einige Monate später auch für Mac OS X. Die Konsolenversionen für PS4 und Xbox One wurden im November 2017 veröffentlicht.

Erweiterungen und Editionen von Die Sims 4 im Überblick

Im Zeitraum nach der Veröffentlichung brachten Publisher und Entwickler immer wieder neue Editionen von Die Sims 4 auf den Markt, welche unter anderem verschiedene Zusatzinhalte in einem Paket zusammenfassten. Dazu zählen die Premium Edition und die umfangreiche Collector’s Edition. Vorbesteller des Spiels konnten darüber hinaus neben der Standard-Edition auch eine Limited Edition und eine Digital Deluxe Edition von Die Sims 4 erwerben.

Zusätzlich könnt ihr im Handel und online zahlreiche Die Sims 4-Bundles erstehen, welche neben dem Spiel auch mehrere unterschiedliche neue Inhalte für die Simulation enthalten. Bisher gibt es 6 verschiedene Bundle-Pakete für die Sims 4, von denen das bis dato letzte im März 2018 erschienen ist.

Simulation
Simulation Thema Hinter dem Begriff Simulation verbirgt sich ein Videospiel-Genre dem Spiele angehörig sind, die alltägliche Situationen simulieren. Dazu können Lebenssimulationen zählen, in denen ganze Tagesabläufe fingiert werden, Job-Simulatoren die den Spieler vor typische Aufgaben bestimmter Arbeitsbereiche stellen oder weniger ernst gemeinte Simulationen wie beispielsweise der Ziegen- oder Brot-Simulator ... Jetzt anschauen

Die einzelnen zusätzlichen Inhalte für das Spiel, die von EA seit dem Release kontinuierlich veröffentlicht werden, lassen sich in Accessoire-Pakete und Erweiterungen unterteilen. Erstere bieten euch neue Designs für Kleidung, Möbel oder Animationen, letztere fügen neue Spielinhalte hinzu und sind aufgrund ihres Umfangs in der Regel kostenpflichtig.

Ausschließlich online lassen sich darüber hinaus sogenannte Gameplay-Packs erwerben, die einzelne Inhalte aus Erweiterungen und Accessoire-Paketen zusammenfassen. Auch diese sind kostenpflichtig. Mit dem "Fröhliches Feiertags-Pack" ist im Dezember 2014 darüber hinaus ein kostenloses Paket erschienen, welches über den Origin-Store erhältlich ist.

PC-Systemanforderungen von Sims 4 in der Übersicht

Für die Sims 4, wenn ihr es auf Windows oder Mac spielen wollt, muss euer PC gewisse Mindestanforderungen erfüllen, um technisch einwandfrei zu funktionieren. Wir zeigen euch die minimalen und empfohlenen PC-Systemanforderungen für die Lebenssimulation im Überblick:

Hard- und Software Minimum Maximum
Betriebssystem Windows XP (SP 3) / Windows Vista (SP 2) / Windows 7 (SP 1) / Windows 8 / Windows 8.1 / Windows 10 Windows 7 / Windows 8 / Windows 8.1 / Windows 10 64-bit
Prozessor Intel Core 2 Duo 1,8 GHz / AMD Athlon 64 Dual-Core 4000+ oder gleichwertig Intel Core i5 oder schneller / AMD Athlon X4
Arbeitsspeicher 2 GB 4 GB
Grafikkarte Nvidia Geforce 6600 / ATI Radeon X1300 / Intel GMA X4500 oder besser Nvidia GTX 650 oder besser
DirectX 9.0c 9.0c
Freier Festplattenspeicher 14 GB 18 GB

Mac-Besitzer benötigen zum Spielen mindestens das Betriebssystem Mac OS X 10.7.5 (Lion), einen Intel Core 2 Duo Prozessor mit 2,4 Gigahertz oder mehr sowie einen Arbeitsspeicher von 4 GB samt 14 GB freiem Speicherplatz für Spieldaten. Darüber hinaus wird entweder eine Nvidia Geforce 9600M GT, eine ATI Radeon HD 2600 Pro oder eine entsprechend bessere Grafikkarte für die Sims 4 auf Mac-Geräten benötigt.

Hier auf netzwelt informieren wir euch auch über zahlreiche andere Videospiele. Schaut dazu einfach in unsere Game-Release-Liste.

Die Sims 4 ist eine Lebenssimulation. Sie ist für PC, Mac, PS4 und Xbox One erhältlich. 7 Die Sims 4 im Test Mehr Neuauflage als Nachfolger
  • kurze Ladezeiten
  • exzellenter Sim-Creator
  • sehr guter Baumodus
  • keine Open-World
  • kaum öffentliche Plätze
  • zu wenig Interaktion mit Umgebung
  • keine Pools und Kleinkinder
Zum Testbericht

Bewertung

9

Die Sims 4: Top oder Flop?

Die Wertung liegt aktuell bei 9 von 10 möglichen Punkten bei 5 abgegebenen Stimmen.
Vielen Dank für deine Bewertung!

Aktuelle Meldungen zu Die Sims 4

Die Sims 4: Trailer und Release-Termin zum neuen Add-on "Werde berühmt"
Die Sims 4: Trailer und Release-Termin zum neuen Add-on "Werde berühmt" Zusätzliche Inhalte machen euch zum Star Das neue Add-on für Die Sims 4 macht euch zum Star. Mit einem Trailer stellen die Entwickler euch die zusätzlichen Inhalte der Erweiterung "Werde berühmt" vor. Wir zeigen, was euch an Neuerungen ...
Die Sims 4: Gratis-Update bietet euch neuen Beruf und neues Feature
Die Sims 4: Gratis-Update bietet euch neuen Beruf und neues Feature Beeinflusst eure Sims und nutzt diese Werkzeuge Die Sims 4 soll mit einem Gratis-Update einen neuen Beruf für die Beeinflussung eurer Sims und ein neues Feature bekommen. Letzteres gibt euch Werkzeuge an die Hand, mit denen ihr künftig ...
Die Sims 4: EA kündigt neue Gratis-Inhalte und "künftigen Release" an
Die Sims 4: EA kündigt neue Gratis-Inhalte und "künftigen Release" an Zusatzinhalte für Simulation EA kündigt neue Gratis-Inhalte für die Sims 4 an. Damit bekommt die Simulation nach dem Add-on Die Sims 4: Jahreszeiten neue Zusatzinhalte. Darüber hinaus nennt EA noch ein Datum für einen ...
Die Sims 4: Alle Erweiterungen und Zusatzinhalte im Überblick
Die Sims 4: Alle Erweiterungen und Zusatzinhalte im Überblick Packs und Bundles für Spielinhalte und Accessoires Ihr wollt neue Spielinhalte für Die Sims 4? Kein Problem, in diesem Überblick zeigen wir euch alle Erweiterungen (Add-ons) und Zusatzinhalte für die Simulation sowie alle Packs und Bundles, mit ...
Die Sims 4: Cheats für mehr Geld, mehr Möglichkeiten und mehr Spaß
Die Sims 4: Cheats für mehr Geld, mehr Möglichkeiten und mehr Spaß Alle Codes in einer Liste Wir bieten euch eine Liste mit allen Cheats für Die Sims 4. Mit diesen Codes kommt ihr an mehr Geld, habt mehr Möglichkeiten in der Simulation und vielleicht auch mehr Spaß am Spiel.
Die Sims 4: Erweiterung "Zeit für Freunde" für PS4 und Xbox One angekündigt
Die Sims 4: Erweiterung "Zeit für Freunde" für PS4 und Xbox One angekündigt Neue Features für Gruppen Die Entwickler kündigen für Die Sims 4 auf PS4 und Xbox One die Erweiterung "Zeit für Freunde" an. Das bringt unter anderem neue Features für Gruppen. Wir verraten euch, was ihr dazu wissen müsst.
Die Sims 4 im Test: Tausche Retro-Feeling gegen längere Ladezeiten
Die Sims 4 im Test: Tausche Retro-Feeling gegen längere Ladezeiten In Willow Creek unterwegs Die Sims 4 ist mehr wie Die Sims 2 als wie Die Sims 3 - das glaubt ihr nicht? Dann lest unseren Testbericht und erfahrt die Einzelheiten.
Die Sims 4: Systemvoraussetzungen stehen fest
Die Sims 4: Systemvoraussetzungen stehen fest Systemvoraussetzungen bekannt Du fragst dich, welche Mindestanforderungen dein PC erfüllen muss, um für Die Sims 4 einsatzbereit zu sein? Netzwelt gibt dir die Antwort.
Die Sims 4: Alle Neuerungen auf einen Blick
Die Sims 4: Alle Neuerungen auf einen Blick Mehr Emotionen Anfang September kommt Die Sims 4 heraus. Wir zeigen euch alle Neuerungen der Simulation auf einen Blick und verraten, wo EA den Rotstift angesetzt hat.

Videospiel-Highlights 2018

Highlights ansehen
zur
Startseite

zur
Startseite