Google Chrome: So könnt ihr Tabs speichern und wiederherstellen

Tabs der vorigen Sitzung wiederherstellen

von Markus Kasanmascheff
Teilen

Wenn Google Chrome abstürzt, stellt der Browser beim erneuten Start auf Wunsch die zu diesem Zeitpunkt geöffneten Tabs wieder her. Ihr könnt dieses Feature auch generell nutzen und eure offenen Webseiten beim normalen Beenden speichern lassen. Netzwelt verrät euch, wie ihr die Tabs der letzten Sitzung ganz einfach wiederherstellen könnt.

Diese Anleitung bezieht sich auf das Problem Wie kann ich den Browserverlauf, Cookies und Cache aufrufen und löschen?. Wir haben 7 weitere Anleitungen hierzu.

Um den Schritten in der Anleitung folgen zu können, benötigst du "Google Chrome" auf deinem PC, Smartphone oder Tablet.


Wenn Google Chrome abstürzt, ist das immer ärgerlich. Falls ihr gerne viele Tabs gleichzeitig offen habt, um zwischen mehreren offenen Webseiten hin- und herzuwechseln, hilft das in den Browser eingebaute Wiederherstellungs-Feature für Sitzungen weiter. Beim erneuten Start werden dadurch alle zuvor geladenen URLs auf Wunsch automatisch in einzelnen Tabs und auch Fenstern erneut geladen.

Zuvor bei bestimmten Webseiten eingegebene Formulardaten stellt Google Chrome dabei zwar nicht wieder her, aber immerhin könnt ihr damit halbwegs dort weitermachen, wo ihr beim Absturz zuvor beschäftigt wart. Mit folgender Einstellung könnt ihr die Tab-Wiederherstellung von Chrome auch während des normalen Betriebs ohne Abstürze nutzen.

So aktiviert ihr die Tab-Wiederherstellung

Im geöffneten Chrome-Browser klickt ihr in der oberen rechten Ecke auf das Menüsymbol. []

Dort öffnet ihr mit einem Klick die "Einstellungen". []

In den Einstellungen scrollt ihr ganz nach unten und aktiviert unter "Beim Start" die Option "Zuletzt angesehene Seiten öffnen" aus. [] Anschließend könnt ihr das Einstellung-Tab schließen. Jedes Mal, wenn ihr den Browser in Zukunft beendet, merkt sich Google Chrome die geöffneten Tabs und stellt diese beim erneuten Start wieder her. Die Tabs müsst ihr beim Schließen von Chrome dabei offen lassen.

Mit der dort ebenfalls auswählbaren Option "Bestimmte Seite oder Seiten öffnen" könnt ihr Seiten manuell festlegen, die bei jedem Start von Google Chrome geladen werden sollen. []

Das musst du noch wissen!

Bewertung

Hat dir die Anleitung geholfen oder war diese zu verwirrend? Gib uns eine Rückmeldung, indem du eine Note zwischen eins und zehn vergibst.

Bisher wurden keine Bewertungen abgegebenen.
Vielen Dank für deine Bewertung!

Das könnte dich auch interessieren

Informationen zum Artikel

Dieser Artikel wurde mit den Schlagworten Anleitungen, Microsoft, Windows, Anleitung, Browser und Google Chrome versehen.

Sonderangebot für netzwelt-Leser:Spare 70% auf Driver Booster PRO! Optimiere deine PC-Leistung mit den aktuellsten Treibern!
zur
Startseite

zur
Startseite